Bannière accueil de kenia-safari.com

cartouche accueil de kenia-safari.com

André Brunsperger chercheur d'ailleurs Kenya

Kenia safari, Reise Adventures und Strandurlaub

Autobahnen voller Touristen in Kenia? Nein..... aber an wundervollen Stränden, ja !

Aber weniger in den Parks und Reservaten. Ich bin André Brunsperger Ihr Reiseführer Nehmen Sie mit mir Kontakt Ich habe einen Weg gefunden, meine Reisen direkt ohne Zwischenagentur bei einem lokalen Reisebetreuer Ort zu viel günstigeren Preisen zu kaufen!!




---  KENIA VORSICHT VOR BETRUGERN NACH KENIA  ---





Vorsicht vor Betrügern. Achtung, Beachtung an den Betrügereien. Vorsicht vor betrug
Wie wird man betrogen ?



Momentan hört man viel von Safari-Betrügereien !!

Momentan zum Beispiel : eine Technik besteht darin, dass man Ihnen eine
Unterkunft in einer Lodge mitten im Reservat vortäuscht , obwohl
Sie in einer Lodge mit fast gleichem Namen

ausserhalb des Reservates untergebracht werden !!
(was billiger und mit Zeitverlust verbunden ist )

Falls Sie ein Flugticket "last minute" gekauft haben, müssen Sie nach Ihrer
Ankunft in Kenia sehr vorsichtig sein, denn Sie werden zu einer leichten Beute !!
Denn Sie werden doch sicherlich nach einer "billigen" Safari Ausschau halten ?
Und es gibt genügend Personen, die Ihnen das anbieten !!
Ganz zufällig "preiswerte" Safaris !!

Und schon ist es passiert, der 100 % Betrug !!


kenia das land


Und hüten Sie sich vor dem starken Druck seitens gewisser Hotels, die es nicht unbedingt gerne sehen
wenn Sie Ihre Safari nicht direkt dort buchen !! Business !! Denn auch, wenn diese Hotels sich selbst um
Ihre Unterkunft und Ihre Verpflegung kümmern, sind es andere, mit denen Sie auf Safari gehen. Und das
ist genau, was mich ärgert !! Ich persönlich möchte diejenigen, mit denen ich auf Safari gehe, kennnenlernen.

Wie sonst kann ich die Dienstleistung beurteilen wenn sich der TO nach jeder Verhandlung mit dem Hotelier
wieder ändert !! Sie müssen wissen, dass es "normal" ist, wenn Leute in einem Mini-Bus oder in
Geländewagen zusammengepfercht werden um eine maximale Rentabilität zu erreichen
(je mehr Personen sie mitnehmen, desto preiswerter wird es).

Sie müssen auch wissen dass jeder Zwischenhändler seine Gewinnspanne haben will, so auch der Hotelier.
Daher müssen Sie die richtigen Fragen stellen !! Wieviele Kunden pro Wagen ? (ein guter TO nimmt nicht
mehr als 4 Personen mit) Wieviel Stunden "game drive" ? (dies ist der gebräuchliche Name für die Suche
nach Tieren im Reservat. Alles andere ist Anfahrzeit, während der Sie keine Tiere sehen)
Die Standard-Zeit ist 3 Stunden morgens und 3 Stunden nachmittags, und
mindestens 5 Stunden game drive pro Tag innerhalb des Reservates !!

Spielen Sie diskret die Konkurrenz aus !!

Sie können ruhig mit einer Agentur vor Ort (mit einem richtigen Büro und einem richtigen Aushängeschild)
auf Safari gehen. Aber kaufen Sie unter keinen Umständen eine "billige" oder "preiswerte" Safari bei
sogenannten "beach boys" oder "Schleppern" am Strand oder in der Stadt !! Vor allem, wenn diese sich
"Captain" oder z.B. "Captain Maurice" nennen !! All diese "Captains" sind "Chef beach boys", d.h. Chefs
der Schlepper (sie nennen sich gerne "Captain" und ich garantiere, dass Sie Ihnen Geld abknöpfen
werden, auf welche Art auch immer, der Betrug ist garantiert !!

Einige wirken sogar im Internet !! Zum Glück kenne ich deren Techniken jetzt : Sie werden äusserst
freundlich "belabert" um Ihnen eine "preiswerte" Safari zu verkaufen, die sich im Nachhinein als "sehr teuer"
herausstellt, denn es geht um die Stunden der Ein- uns Ausfahrt in bzw. aus den Reservaten (späte Einfahrt
und frühe Ausfahrt. So bezahlen Sie 2 Tage und der TO bezahlt den Rangern nur einen Tag - 40 bis 50$ pro
Tag und Person - oder, sie versuchen einfach, die offiziellen Tore und die Kontrollposten zu umgehen
(mit 4 Personen pro Wagen verdienen sie mehr als 160 $ pro Tag), und wenn der unehrliche
TO bei einer Kontrolle der Ranger kontrolliert wird, sagt er einfach
dass Sie nicht bezahlt haben !!

Dann steht Aussage gegen Aussage !! Wollen Sie das riskieren ? Sie müssen wissen, dass die
Verantwortlichen in den Reservaten und die Regierung beschlossen haben, gegen diese Machenschaften
vorzugehen, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es immer wieder betrügerische TOs geben
wird, die jegliche Kontrolle vermeiden.

Sie werden auch weiterhin die Schlupflöcher ausnutzen um ohne Bezahlung in die Reservate einzudringen
und ohne dass der Kunde dies überhaupt merkt. Danach ist es wie überall, solange diese
Machenschaft funktionniert, wird es sie auch weiterhin geben ..... !!


kenia das land kenia das land


Sehr wichtig.
---------------

Wenn Sie trotz alldem so auf Safari gehen wollen folgen Sie meinen Ratschlägen. Bevor Sie bezahlen und
bevor Sie mit ihm die Safari antreten, müssen Sie den TO bitten, dass er Ihnen unbedingt die Tickets oder
die Karte die die Rangers des Reservates ihm gegen Ihre Bezahlung gegeben haben, aushändigt ! Dann
müssen Sie immer und auf jeden Fall um ein detailliertes Programm Ihrer Safari bitten. Auch für eine
Safari von nur 2 Tagen !! Die Anfahrzeit muss darin enthalten sein, sowie die Anzahl der Stunden
des "game drive" (Suche nach Tieren im Reservat)

Es ist auch sehr wichtig, dass vermerkt ist was im Preis enthalten bzw. nicht enthalten ist, sonst gibt
es am Ende der Safari sicher einige Zuschläge !! Eine weitere sehr wichtige Sache ist das Auto !!
Bitten Sie, bevor Sie bezahlen, darum, dass man Ihnen den Wagen, mit dem Sie transportiert werden
sollen, zeigt !! Vorsicht zeigt man Ihnen nur den Wagen-Typ, reicht dies nicht !! Fragen Sie nach
dem "wirklichen" Wagen, mit dem Sie fahren !! Und sehen Sie sich dessen Zustand an, denn
es geht um Ihre Sicherheit !! Es gibt so viele verkommene Autos !!

Und zu guter Letzt fragen sie genau nach der Anzahl der Passagiere, Sie inbegriffen!!
Vor allem, wenn es sich um einen Mini-Bus handelt, denn dieser wird sicher maximal "gefüllt" !!
Dadurch wird die Fahrt rentabler !! Je mehr Personen, desto billiger für den TO !!
Natürlich gilt dies nicht für die seriösen Agenturen, aber wie wollen
Sie diese mit Sicherheit erkennen ??

Was das Campen anbetrifft stellen Sie sicher, dass Sie im Reservat selbst campen, sonst verlieren
Sie viel Zeit auf den Strassen und Pisten!! Dadurch kann Ihnen die Freude an der Safari verdorben werden !!

Die beste Lösung ist es meine Ratschläge zu befolgen, denn ich habe alles getestet !!
Wenn meine Kriterien ausreichen, wird das auch für Ihre Kriterien gelten !!

Halten Sie sich immer folgendes vor Augen : solange Sie in Afrika nicht ganz klar "NEIN" gesagt haben
geht man davon aus, dass Sie eigentlich "JA" meinen !!auch wenn Sie gar nichts gesagt haben !!
Sie müssen lernen, freundlich, aber bestimmt "NEIN" zu sagen, dann wird man
Sie nicht weiter belästigen.









Denken Sie auch englische-steckdosen


Strom spannung beträgt 240 V und es handelt sich um englische Steckdosen !! Vergessen Sie nicht einen Adapter mitzunehmen wenn Sie in Ihrem Land einen anderen elektrischen Standard verfügen.
Sehe vor der abreise



kenia das klima

kenia das klima

hier um sich die Wetterverhältnisse in Kenia anzusehen.


 Malaria passiven Schutz

Sehen Sie sich auch meine Malaria passiven Schutz vor Krankheiten oder Unfällen! Sie können mir und meiner Erfahrung vertrauen : ich bin noch nie an Malaria und auch noch niemals an Reisedurchfall erkrankt!

Und, sowie Tipps und Tricks